Verfahren

Für die Zukunft

Durch die hervorragenden Eigenschaften gehört dem Werkstoff ökologisch, wirtschaftlich und hinsichtlich seiner fast unbeschränkten Verwendbarkeit die Zukunft.

  • hohe mechanische Festigkeit bei geringem Gewicht

  • Formstabilität auch unter Temperaturbelastung

  • hohe Schlagzähigkeit

  • Chemikalien- und Witterungsbeständigkeit

  • gute elektrische Eigenschaften

  • einstellbarer Brandschutz (Schwerbrennbarkeit) ohne Halogene

  • Integrationsmöglichkeiten sowie gestalterische Freiheiten

Handlaminat

Handlaminat ist das älteste Verfahren zur Herstellung von glasfaserverstärkten Kunststoffen.

Frontverkleidung - Schienenfahrzeug

RTM Resin Transfer Molding

(Resin Injection Molding / Resin Transfer Moulding) - Mit RIM und RTM werden grossflächige, glasfaserverstärkte Polyesterteile hergestellt (meist in Sandwichbauweise).

Röntgenliege - Medizinaltechnik
Zwei Teile aus Polyurethan

Polyurethan - Niederdruckgiessen

Wenn der Stückpreis im Handlaminat zu hoch oder die Werkzeugkosten bei SMC zu teuer sind, bietet sich das PUR-Niederdruckgiessen als Zwischenlösung an.

Nasspressen

Für die Herstellung von Nasspressteilen sind 2-teilige Formen, Stempel und Matrize, sowie eine Presse mit dem entsprechenden Pressdruck notwendig.

Hüftpolster X Ray - Medizinaltechnik
Medizinaltechniches Gerät

Kohlefasern / Carbon

Teile aus CFK (Kohlefaserverstärkte Kunststoffe) können mit verschiedenen Verfahren hergestellt werden.